Amtliche Meldung

Spatenstich für Heckenscheck-Projekt am Alten Postweg mit Minister Dr. Backhaus

Die Gemeinde Grambow freut sich als bienenfreundliche Gemeinde des Landes Mecklenburg-Vorpommern Kooperationspartner für das 1. Heckenscheck-Projekt des Ministeriums für Klimaschutz, Landwirtschaft, ländliche Räume und Umwelt sein zu dürfen.
Der diesbezüglichen Spatenstich werden wir gemeinsam mit dem Minister für Klimaschutz, Landwirtschaft, ländliche Räume und Umwelt Herrn Dr. Backhaus und dem Landrat Tino Schomann vornehmen.
Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Wann:           23.11.2022      10.00 Uhr
Wo:                Ziegeleistraße in Grambow (Anfahrtskizze s. unten)

Weitere Gäste werden Vertreter der Unternehmen (WEMAG, Hygcen und EDEKA) sein, die für den ersten Teilabschnitt durch den Ankauf von Heckenschecks die Grundlage bilden.

Die Fläche des Pilotprojektes liegt im nördlichen Gemeindegebiet und kreuzt die Gemeindestraße zwischen Ziegelei und Charlottenthal. Das von der Gemeinde bereitgestellte Flurstück war mal eine Wegeverbindung, der alte Postweg. Heute ist der Weg selbst nicht mehr zu erkennen, nur noch ein paar verbliebene Einzelbäume erinnern an den Postweg. Neben dem vom HeckenScheck gepflanzten Gehölzstreifen soll zukünftig wieder ein Wanderweg verlaufen. Hierzu legt die Gemeinde gemeinsam mit Unterstützung durch die Landwirte 4,50 m breite Saumstreifen auf beiden Seiten der Hecke an.

Ziel des Projektes und der Gemeinde ist es, eine 600 Meter lange naturnahe Hecke herzustellen und angrenzende Biotope miteinander zu vernetzen. In Abständen von 100 Metern werden 5 Meter breite Durchlässe für das Wild berücksichtigt. In der Fläche befindliche Steine oder Stämme werden Rückzugsort für Amphibien, Reptilien und Kleinlebewesen zu Haufwerken innerhalb der Hecke. Für die Heckenanlage wird eine 4-reihige Initialpflanzung aus Sträuchern und Heistern mit gebietsheimischen Pflanzengut vorgesehen.

Erlebt werden kann die Hecke zukünftig mit einem Wanderweg. Die Einwohner Grambows sowie der umliegenden Orte profitieren durch das so weiterentwickelte Naherholungsnetz.

Der HeckenScheck finanziert in Grambow die Planung und Pflanzung der Hecke also des Gehölzstreifens. Die Finanzierung basiert auf dem Verkauf von sogenannten HeckenSchecks durch das Kompetenzzentrum Ökowertpapiere des Ministeriums für Klimaschutz, Landwirtschaft, ländliche Räume und Umwelt MV (Nähere Informationen unter http://www.z-eco.de) .

Der Beitrag steht unter Einhaltung der Bildrechte von Dritten zur freien Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.